Die Band

Volker Reckeweg :

Trompete, Flügelhorn, Gesang und Arrangeur. Jahrgang 1946. Seit 1960 in der Jazzszene vertreten und bekannt weit über Hamburgs Grenzen hinaus. Spielt noch in einigen anderen erfolgreichen Formationen. Neben seinem exzellenten und swingenden Trompetenspiel ein äußerst jazziger Sänger. Sein persönliches Baby, die erfolgreiche Band „Eine kleine Jazzmusik“. Mehr über Volker zu sagen würde bedeuten „ Eulen nach Athen tragen zu wollen“.



Helmar Marczinski :

Klarinette ,Saxophone und Arrangements. Jahrgang 1957. Ein Vollblutmusiker dem keine Stilrichtung fremd ist. Kam mit 13 Jahren über eine Schülerband zum Jazz. Aktiv als Berufsmusiker seit etwa 1970. Spielte von 1975 bis 1979 fest bei den Bob Cats. In den 80 iger Jahren häufig mit Thorsten Zwingenberger (dr.) Des weiteren hat Hellmar in Denny’s Swing Club als Hausmusiker jahrelang mit namhaften amerikanischen Musikern intensiv zusammengearbeitet.


Markus Voigt :

Zugposaune, Ventilposaune , Gesang und Arrangements. Jahrgang 1966. Abgeschlossenes Studium für Jazz an der Hochschule für Musik u. Theater in Hamburg. Musikalischer Leiter des „Schmidts Tivoli“ und des „Schmidt Theaters“ .Hat schon mit 15 Jahren seine erste Dixieland Band gegründet. Er ist von seinem Gefühl zutiefst Jazzer weil er diese Musik liebt und er besonders die traditionelle Schiene für sehr wichtig hält. Außer seinem hervorragenden Posaunenspiel bringt er zusätzlich einen sehr brillanten Gesang in die Band ein.


Thomas Greinke:

Schlagzeug. Jahrgang 1965. Thomas ist seit 40 Jahren in der Norddeutschen Jazzszene aktiv. Als professioneller Schlagzeuger spielte er mit zahlreichen Bands in In-und Ausland. In unterschiedlichen Spielarten, wie trad. Jazz, modern Jazz, latin Jazz, Fusion und Funk Jazz, ist er zu Hause. Z.zt. ist er Schlagzeug-Dozent in der Musikschule Glückstadt und am Kulturhof Itzehoe tätig. Seit 20 Jahren ist er Mitglied der Workshop-Band des Hamburger Konservatoriums.
Schon in den 90iger Jahren spielte er bei der R.J.C. und nun nach 11 Jahren Pause ist er wieder der Drummer der Band.


Frank Lehre :

Kontrabass. Jahrgang 1944. Mit der Gitarre begann Franks musikalischer Weg 1961 in einer Skiffle Band in Köln.1965 verschlug es Frank nach Hamburg wo er über eine Kleinanzeige Kontakt zu anderen Jazzern suchte. Daraufhin meldete sich Detlef Starck (tb) von der „Rat Catchers Jazzband“ und Frank lernte neben der Gitarre noch Banjo. Frank wurde moderner und war in den 80 iger Jahren gern gesehener Gitarrist in Denny’s Swing Club. Nachdem er als E – Bassist im Birdland häufiger spielte, wechselte er zum Kontrabass. Ein Jahr nach Gründung der R.J.C. fing Frank 1987 als Kontrabassist bei der R.J.C. an. Frank bildet das musikalische Rückgrat der Rhythmusgruppe mit einem sehr guten timing und starken harmonischen Basslinien.


Holger Eggeling :

Tenor Banjo ,Tenor Gitarre und Gesang. Jahrgang 1943.
Begann 1961 mit dem Banjospiel. Nach etwa einem Jahr Skiffle Musik gründete er 1962 zusammen mit Eberhard Eicke die Subterranean Jazzband. Dann folgte ab 1964, bedingt durch Militär, Studium etc., eine musiklose Zeit bis August 1974. In dem Monat begann die Neugründung der „Bourbon Street Paraders,“wieder mit Eberhard Eicke an der Trompete. 1980/81 Banjoist bei Heinz Junghans Jazzband und danach bis Ende 1985 bei Corners Jazzband. Holger sieht seine Aufgabe in der R.J.C. darin der Band mit harmonisch schön gelegten Akkorden einen swingenden losgehenden Rhythmus zu geben. Auch geschmackvolle Solostücke bringt er in die Band ein. Holger ist zusammen mit dem damaligen Trompeter, Werner Haag, der Gründer der R.J.C. im Jahre 1986.